Diese Internetseite ist für alle an Akromegalie interessierten Personen im deutschsprachigen Raum
Diese Internetseite ist für alle an Akromegalie interessierten Personen im deutschsprachigen Raum

Wer bekommt Akromegalie?

Männer und Frauen sind gleichermaßen betroffen.

Die meisten Menschen, die die Diagnose Akromegalie erhalten, sind zwischen 30 und 50 Jahre alt.

In sehr seltenen Fällen (weniger als 1 %) wird bei Kindern und Jugendlichen eine Akromegalie festgestellt. Bei ihnen entwickelt sich Gigantismus, bei Erwachsenen hingegen Akromegalie.

 

Ist Akromegalie erblich?

In der Mehrheit der Fälle (über 98 %) wird Akromegalie durch einen gutartigen Tumor an der Hirnanhangsdrüse (Hypophysenadenom) verursacht.

Akromegalie tritt also sporadisch auf und wird nicht vererbt. Wenn sich in jungen Jahren eine Akromegalie entwickelt, kann in manchen Fällen eine genetische Veränderung festgestellt werden.

Diesen Inhalt bewerten

No votes yet.
Please wait...

Erfahren Sie mehr zu Akromegalie

Diagnose Akromegalie

Hier erfahren Sie, wie Akromegalie diagnostiziert wird und welche Untersuchungen das medizinische Fachpersonal durchführen wird, um die Akromegalie zu beurteilen.

Diagnose & Untersuchungen

Behandlung der Akromegalie

Hier erfahren Sie mehr über die Behandlungsmöglichkeiten der Akromegalie wie operative Eingriffe, Arzneimittel- und Strahlentherapie sowie die Ziele der jeweiligen Therapie.

Behandlung der Akromegalie

FAQ zu Akromegalie

Lesen und hören Sie Antworten auf einige der häufigsten Fragen, die Menschen mit Akromegalie gestellt haben.

FAQ anzeigen
Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Internetseite bieten zu können, verwenden wir Cookies. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.
Ipsen
Diese Internetseite ist für ein internationales Publikum bestimmt, ausgenommen die USA, Kanada und Frankreich. Ipsen hat diese Internetseite in Zusammenarbeit mit Patienten, die an Akromegalie erkrankt sind, mit Ärzten und mit medizinischen Fachpersonen entwickelt, die diese Patienten behandeln und betreuen. Ipsen möchte sich bei allen für ihre wertvollen Beiträge und Geschichten bedanken. Die genannten Namen auf dieser Internetseite wurden unter Umständen geändert.
Besuchen Sie die Seite www.ipsen-pharma.de, wenn Sie mehr Informationen über uns benötigen.
Webdesign und Entwicklung von Kanga Health Ltd.
Freigabenummer SOM-AT-000641 04/20